Rückblick III. Kidstreffen



Das III. KIDS-TREFFEN veranstalteten wir am 04.06.2016 von 14:00 bis 16:30 Uhr am Multifunktionsgebäude in der Hallesche Straße.
Das war dann auch das letzte Treffen mit den Kindern vor der Eröffnung der Kinderstadt KIDS - CITY am 27.06.2016. Mehr als die Hälfte der KIDS - CITY Kinder sind zum Workshop gekommen.
Ein dickes Lob an CULTUS+, wir durften die Räumlichkeiten für die Kleingruppenarbeit, etc. nutzen. (o:

drittesKIDStreffen1

Das Kids-Treffen begannen wir mit einem kleinen Rückblick auf die vergangenen Workshops und die von den Kindern erarbeiteten Ergebnisse.
Die junge Zeichnerin Emenda W., des von den Kindern gewählten Stadtwappens, wurde von allen Beteiligten gewürdigt.
Aus dieser Zeichnung entstand auch die KIDS - CITY Fahne und das Kinderstadt Grundstein Wappen. Beides wird bis zum Ende der Kinderstadt in KIDS - CITY präsent sein.

drittesKIDStreffen2 drittesKIDStreffen3


Nach der kleinen gemeinsamen Runde wurde auf dem Kinderstadt Gelände gemeinsam mit dem OBM Herr Scheler das Baustellenschild aufgestellt
und der Grundstein der Kinderstadt gelegt. Unter dem Grundstein soll dann am Ende des Kids - Treffens die von den Kindern beschlossenen Regeln in einer Kapsel vergaben werden.
Nach dem der OBM uns für die kommende Zeit in der Kinderstadt die allerbesten Wünsche mit auf den Weg gab,
und die Kinder sich wieder vom Stadtoberhaupt verabschiedeten, stand Gruppenarbeit auf dem Programm.
Es wurden vier thematische Stationen gebildet und die Kinder konnten alle vier Stationen in Kleingruppen besuchen.

drittesKIDStreffen4

Station 1: Präsentation Regeln; bisherige Ergebnisse Stadtfest/Finanzen.
Station 2: Präsentation der Kinderstadt Teams und die Aufgaben – Mögliche Einteilung in "Baumeister", "Einsteins", "Powergirlies" & "Papparazzies"
(Weiterhin: Streitschlichter, Stadtfest - Team, Tischdienst, Müllteam).
Station 3: Das Stadtregel - Dokument wurde von den Kindern mit Namen und Fingerabdruck signiert.
Station 4: Rundgang auf dem Kinderstadt - Gelände mit Karte und Sprühkreide, den Kindern wurde gezeigt wo was entstehen soll.

drittesKIDStreffen6 drittesKIDStreffen7


drittesKIDStreffen8 drittesKIDStreffen9

Nach der Arbeit mit den Kindern in vier AGs gingen die Kleingruppen mit Flyern ausgestattet in die Nachbarschaft, klingelten und sprachen die Anwohner an und stellten das Kinderstadt Projekt vor. Unter dem Motto: "Auf gute Nachbarschaft und für ein gelungenes Miteinander im Stadtteil".


Bevor dann alle Kids abgeholt wurden, trafen wir uns alle am Grundstein auf dem Kinderstadt - Gelände.
Als gemeinsamer Abschluss wurden die Regeln gemeinsam vergraben.

Na dann, bis bald Kinder! Wie viele Tage sind es noch bis zur Eröffnung der Kinderstadt?


drittesKIDStreffen10 Regeln2016Web

Noch einige Bilder:



drittesKIDStreffen11

drittesKIDStreffen12

Kinderstadt Eilenburg 2016 – Info für die Nachbarschaft – Für ein gelungenes Miteinander im Stadtteil!

KINDERSTADT Ort: Das Außengelände am Multifunktionsgebäude in der Halleschen Str 27, Eilenburg Berg.
KINDERSTADT Termin: 27. Juni bis 01. Juli 2016 (Montag bis Freitag von 09:00 – 16:00 Uhr). Ab 21.06.2016 wird schon aufgebaut! KINDERSTADT Name: KIDS-CITY. KINDERSTADT Teilnehmer: ungefähr 40 Kinder der Stadt Eilenburg & Umgebung.

Was ist eine Kinderstadt?

Die Kinderstadt ist ein 5-tägiges Sommerferienangebot für ca. 40 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren; eine Kinderstadt in der gemeinsam gespielt und entschieden wird.
Bei alldem werden sie von erwachsenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Teamer) unterstützt. Aufgebaut wird die Kinderstadt auf der grünen Wiese; mitten in einem Eilenburger Stadtteil und doch vor den neugierigen Blicken der Erwachsenen geschützt.
Erwachsene haben keinen Zutritt, nur die Teamer und Pädagogen können das Kinderstadt – Gelände betreten. Die Eltern benötigen für den Zugang zur Stadt eine Erlaubnis der Kinder.
Für einige Tage bestimmen die Kinder, wie sie ihr Leben in der Kinderstadt gemeinsam gestalten möchten. Im großen Zelt (Hauptquartier) kommen die Kinder täglich zur Versammlung zusammen und treffen gemeinsam alle Entscheidungen, die ihre Stadt betreffen.

Hier kann zum Beispiel genagelt, gesägt, geschraubt, getüftelt, angebaut und geerntet, gebadet, Radio geforscht, getanzt, jongliert, gefilmt, fotografiert, diskutiert; hier können Kioske betrieben, Briefe gestempelt, Waffeln gebacken, Ball- und Theater gespielt, Ideen gesponnen und gemeinsam über Regeln entschieden werden ...
... wie in einer Stadt wie Eilenburg.

Trotzdem spielen die Kinder in der Kinderstadt nicht das Leben der Erwachsenen nach. Vielmehr finden und erfinden sie eigene Institutionen, Regeln und Lösungen und schaffen sich so eine Welt, die voll auf ihre Erfordernisse und Neigungen ausgerichtet ist - so bunt und vielseitig wie möglich, mit soviel Aushandlung und Abstimmung wie nötig.

Eine Kinderstadt kann jedes Jahr neu entstehen; aus Zelten, Holz und Pavillons; jeweils in einem anderen Stadtteil und unter neuen Bedingungen. Sie besteht aus allen wesentlichen Elementen und ist mit allen notwendigen Materialien ausgestattet, die kleine Stadtbauerinnen und Stadtbauer brauchen, um am ersten Ferientag so richtig los zu legen.

Sind Sie weiterhin neugierig? Mehr INFOS bekommen Sie vor Ort oder auf www.kinderstadt-eilenburg.de
Fragen und Anregungen zur KINDERSTADT EILENBURG nehmen wir gern entgegen und beantworten diese umgehend!
Auf gute Nachbarschaft! Im Namen der Kids der KINDERSTADT 2016.

blog comments powered by Disqus